Darf man zu Hause Bier brauen?

Diese Frage dürften sich regelmäßig viele Menschen in der Bundesrepublik Deutschland stellen. Und um das Zittern schnell zu beenden: Ja! Du darfst zu Hause Bier brauen. Um allerdings möglichem Ärger mit den Behörden aus dem Weg zu gehen, gilt es einige Punkte zwingend zu beachten:

Menge, Steuer und Meldepflicht

In Deutschland darf pro Haushalt 200 Liter Bier hergestellt werden, ohne Alkoholsteuer abführen zu müssen. Solltet Ihr darüber hinaus Bier herstellen wollen, so ist dies nicht verboten. Für das über die Freimenge hinaus hergestellte Bier muss Alkoholsteuer abgeführt werden. Es gilt für Haus- und Hobbybrauer der ermäßigte Steuersatz für unabhängige Brauereien. Ihr müsst auf jeden Fall eurem zuständigen Hauptzollamt mitteilen, dass ihr vorhabt Bier zu brauen.

Solltet ihr nicht vorhaben mehr als die erlaubte Freimenge von 200 Liter herzustellen, genügt meist eine jährliche Anzeige vor dem ersten Brautag an das Hauptzollamt zu senden (§ 41 BierStV i. V. m. HZA-Zuständigkeitsverordnung). Sollten weitere Informationen benötigt werden, teilt einem dies das Amt mit. In den allermeisten Fällen geht dies absolut unkompliziert vonstatten. Eine Anzeige per Email sollte genügen.

Ihr habt euch also dazu entschieden eigenes Bier zu Hause herzustellen? Sehr gut! Hier gibt es ein paar interessante Artikel für Euch:

Hier geht es zu den offiziellen Informationen vom Zoll für Haus- und Hobbybrauer.

Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Loading…

0
Free Beer Label Designer

Kostenlose Bier-Etiketten im Brauheld Online-Editor erstellen

Inkbird ITC-310T-B

Inkbird ITC-310T-B: Der kleine vielseitige Brauhelfer